Your open pathway to the world of materials

find, compare, and share

  • Der absolute Vorteil von Material Hub ist, dass Materialdaten aus Forschung und Industrie zusammengeführt werden. Durch diese Verheiratung können die Informationen viel wirksamer als bisher genutzt werden.

    – Dr. Udo Krause, Innovationsmanager am Leibniz IFW

  • Der Material Hub ist zukünftig unser Werkzeug für Materialrecherchen, weil er es uns erlaubt, diese materialklassenübergreifend und bezogen auf jeden spezifischen Anwendungsfall durchzuführen.

    – Prof. Jens Krzywinski, Professur für Technisches Design, TU Dresden

  • Der Material Hub hat für mich definitiv das Potenzial zu einer zentralen Drehscheibe für den Technologieaustausch und die Vernetzung zwischen Industrie und Wissenschaft zu werden.

    – Prof. Jens-Peter Majschak, Professur für Verarbeitungsmaschinen/Verarbeitungstechnik, TU Dresden

Willkommen im Material Hub!

Material Hub ist eine offene, zentrale Materialrecherche-Plattform.
Finden Sie schnell und domänenübergreifend das richtige Material für Ihre Anwendung!

 Materialrecherche starten

Material Hub befindet sich aktuell in einer erweiterten Registrierungsphase für Datenanbieter. Gern berücksichtigen wir auch Ihre material- und werkstoffbezogenen Daten. Um Ihre Leistungen im Material Hub präsentieren zu können, registrieren Sie sich jetzt gebührenfrei.

 Registrieren als Datenanbieter  |   Anmelden als Datenanbieter  |   Kontakt aufnehmen  |   Nutzungsbedingungen lesen

Profitieren Sie als

Datenanbieter aus der Forschung

  • Erhöhte Sichtbarkeit eigener Forschungsaktivitäten

  • Präsentieren von Ergebnissen zu bestehenden oder selbst entwickelten Materialien

  • Anbahnen von Forschungs- und Industriekooperationen

Datenanbieter aus der Industrie

  • Präsentieren eigener Materialien

  • Erhöhen der Sichtbarkeit

  • Anbahnen von Forschungs- und Industriekooperationen

  • Erhalten zielgerichteter Anfragen von potentiellen Kunden

Partner des Material Hub

Unten finden Sie eine zufällige Auswahl unserer Partner. Alternativ können Sie sich alle Partner anzeigen lassen.

Logo Professur für Verarbeitungsmaschinen/Verarbeitungstechnik

Professur für Verarbeitungsmaschinen/Verarbeitungstechnik

Logo igus GmbH

igus GmbH – Seit Beginn der Zeit ist unsere Welt in Bewegung. Der technische Fortschritt macht unsere Maschinen immer schneller und ihre Bewegungen immer präziser. So entstehen neue Herausforderungen an die Maschinenteile. Schon 1964 hatte der Ingenieur und igus Gründer Günter Blase die Idee, Produkte für die Bewegung aus verschleißarmen Hochleistungspolymeren zu entwickeln. motion plastics werden sie heute genannt. Auch unter Umweltaspekten sind motion plastics Produkte, die verbessern. Hier sind Kunststoffe entstanden, die eine gute Ökobilanz aufweisen. In der Herstellung werden 50 % weniger Erdöl verbraucht als bei ähnlichen Produkten aus Stahl und 70 % weniger als bei Aluminium. Bei jährlich 54,4 Mrd. Tonnen Schmierstoffe, die in die Umwelt gelangen, leisten schmierfreie Kunststoffe von igus einen weiteren Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Logo Frenzelit GmbH

Frenzelit GmbH – Frenzelit steht weltweit für innovative Produkte, die in der allgemeinen Industrie und der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Das oberfränkische Familienunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Dichtungen und Dichtungsmaterialien sowie Isolationen und Isolationsmaterialien für unterschiedliche Branchen und darüber hinaus Kompensatoren für den Anlagenbau. Dafür steht das Engagement und das Wissen von rund 500 Mitarbeitern an sieben nationalen und internationalen Standorten.

Logo Rhenotherm Kunststoffbeschichtungs GmbH

Rhenotherm Kunststoffbeschichtungs GmbH – Die Rhenotherm Gruppe ist ein Dienstleistungsunternehmen / Lohnbeschichter für die funktionale Beschichtung von Oberflächen, z. B. für die Anforderungen Antihaft, Trockenschmierung, Korrosions- oder Verschleißschutz. Durch die Kombination von Schichten aus Kunststoff, Keramik, Metall oder Silikon entwickeln und applizieren wir geeignete Beschichtungen für unterschiedlichste Bauteile und Einsätze.

Logo Röchling Maywo GmbH

Röchling Maywo GmbH – Der Unternehmensbereich Röchling Industrie bietet Ihnen eine große Auswahl thermo- und duroplastischer Kunststoffe für technische Anwendungen. Sie erhalten unsere Kunststoffe in Form von Halbzeugen wie Platten, Rund-, Hohl- und Flachstäben, Profilen sowie Formgussteilen bis hin zu präzise bearbeiteten Fertigteilen. Die Röchling Maywo GmbH, Bad Grönenbach/Deutschland, besteht seit über 25 Jahren und hat sich in dieser Zeit als einer der führenden europäischen Hersteller von einschichtigen und Co-extrudierten Platten und Folien aus PS (Polystyrol), ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) sowie deren Derivaten einen Namen gemacht. Mit kontinuierlichen Investitionen in Qualität, Forschung und Entwicklung und unseren modernen Maschinenpark sichern wir auch in Zukunft den hohen Qualitätsanspruch, den wir an unsere Produkte stellen. Mit diesem Know-how trägt Röchling Maywo zum umfangreichen Angebot an Halbzeugen aus thermoplastischen Kunststoffen des Unternehmensbereiches Industrie der Röchling-Gruppe bei.

Logo Abteilung Adaptronik

Abteilung Adaptronik – Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Fraunhofer IWU erschließt Potenziale, entwickelt Lösungen, verbessert Technik und treibt Innovationen in Wissenschaft und Auftragsforschung voran. Im Fokus: Bauteile und Verfahren, Technologien und Prozesse, komplexe Maschinensysteme – die ganze Fabrik. Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft liegt ihr Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse. Dabei wird Wert auf die Betrachtung der gesamten Prozesskette gelegt. Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen und Technologien zur Verarbeitung neuer Werkstoffe, aber auch die Funktionsübertragung in Baugruppen sind wesentliche Erfolgsfaktoren.

Feedback

Geben Sie uns gern Feedback zum Material Hub.

Kontaktformular

Fragebogen zur Gebrauchstauglichkeit

QR Code